Nachdem die Grippewelle wie (fast) immer relativ harmlos abgeebbt und auch die Keuchhustenepidemie kaum noch eine Schlagzeile wert ist, braucht es neue Schreckensszenarien und die Medien (Ärztezeitung 2017, BR 2017) finden sie in Altbewährtem: sie warnen einmütig vor einer Rückkehr der Diphtherie - möglich natürlich nur wegen der viel gescholtenen Impfmüdigkeit der Deutschen...

Verimpft wird der abgeschwächte Giftstoff (Toxoid), gebunden an Aluminiumphosphat. Einzelimpfstoffe gegen Diphtherie sind nicht mehr auf dem Markt, die Minimalkombination ist die mit Tetanus.

Erreger

  • Corynebacterium diphtheriae. Dieses Bakterium produziert, nachdem es selbst von einem Virus infiziert wurde, ein hochgiftiges Toxin, das für die meisten Komplikationen verantwortlich ist.