Impf-Info - der blog

Nachdem Covid19 aus medizinischer Sicht "durch" ist (#esistvorbei), hier jetzt also wieder das Thema Impfen in ganzer Breite...
Font size: +

Influenza-Impfung und Guillain-Barré-Syndrom - Risiko fast verdoppelt?

Eine dänische Studie auf Bevölkerungsebene untersuchte das Risiko, nach einer Impfung gegen saisonale Influenza ("Grippe-Impfung") ein Guillain-Barré-Syndrom zu entwickeln.

Ein GBS ist eine immunologisch bedingte aufsteigende Nervenlähmung, die durch Lähmung der Atemmuskulatur potentiell lebensbedrohlich sein kann.

Das Risiko innerhalb eines Monats nach Influenza-Impfung zu erkranken ist dieser Studie zu Folge um den Faktor 1,9 erhöht (95% Vertrauensbereich 1,1 - 3,2).

(Interessant, dass im abstract der Studie von "slightly elevated", im Text dann aber von "modestly increased" die Rede ist, bei fast verdoppeltem Risiko...)

Pneumokokken: Wirksamkeit der Impfung Älterer unte...
Windpocken-Impfung: Gürtelrose als Nebenwirkung be...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://impf-info.de/