Am 03.03.2015 beschäftigte sich auch die "Münchner Runde" des Bayerischen Fernsehens (BR) mit immerhin so erlauchten Gästen wie der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml (Ärztin) und Werner Bartens (Arzt) von der SZ durchaus kontrovers mit dem Thema Masern, Masernimpfung und Impfpflicht.

Jetzt also doch: im vorletzten Absatz einer längeren zusammenfassenden Stellungnahme des RKI zum Masernausbruch 2015 in Berlin findet sich das bisher Unaussprechliche:

Im tragischen Fall des in Berlin an Masern verstorbenen Jungen tauchen immer mehr Fragen auf... die Verantwortlichen bleiben die Antworten bis jetzt schuldig:

Effektivität und Impfstrategie (s. auch Kapitel über Impfschutz)

  • Nach einer ersten Masernimpfung im zweiten Lebensjahr sind etwa 95% der Geimpften ausreichend geschützt, unabhängig von einer zweiten Impfung (Strebel 2017).

Erreger

  • Masernvirus